RFID

Radiofrequenz-Identifikation macht dort Sinn, wo der Barcode an seine Grenzen stößt!

RFID wird immer mehr zur Schlüsseltechnologie, um Industrie-, Produktions-, Handels- und Logistikprozesse effizienter und wirtschaftlicher zu gestalten. Ungeahntes Optimierungspotenzial steckt in vielen bestehenden Abläufen. Die RFID-Technik ist eine clevere Lösung, um diese “stillen Reserven” auszuschöpfen:

  • Optimierung der Lieferkette
  • Transparenter Warenbestand
  • Permanente Inventur
  • Fehlerfreie Erfassung
  • Bessere Diebstahlsicherung und Minderung der Inventurdifferenzen
  • Verbesserte Nachversorgung, sobald der Bestand abnimmt
  • Umsatzsteigerung durch bessere Artikelverfügbarkeit
  • Vereinfachung von Kontrollen und Wartungen
  • Effizienz im Kundendienst und der Garantieabwicklung
  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit

Sie überlegen, diese „clevere Lösung“ in Ihrem Unternehmen einzuführen? Dann nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf , unsere RFID-Experten beraten Sie kompetent von Anfang an.

Wie funktioniert RFID?

Die RFID-Technik besteht aus zwei Komponenten, einem winzigen Computerchip mit Antenne (auch Tag oder Transponder genannt) und einem Lesegerät, das an ein IT-System angeschlossen ist. Bei RFID werden die Daten mittels Radiowellen, berührungslos und ohne Sichtkontakt übertragen. Der Transponderchip ist in einem Trägerobjekt, z.B. einem Klebeetikett integriert. Jeder gekennzeichnete Gegenstand erhält so eine unverwechselbare Identität und kann jederzeit gefunden werden. Mittels eines RFID-Lese-Schreibgerätes, das an ein IT-System angeschlossen ist, erhält der Chip kontaktlos seine Daten und sendet Daten auf Abruf. Je nach Verwendungszweck können diese Daten sehr unterschiedlich sein, von auftragsspezifischen Daten und Produktdaten bis hin zu Montageinformationen und Messdaten.

Die Übertragung ohne Sichtkontakt, ermöglicht die gleichzeitige Erfassung von Artikeln (Pulkerfassung), ein enormer Vorteil gegenüber dem Barcode!

In der Broschüre „Basiswissen-RFID“ des Informationsforums RFID e.V. finden Sie noch weitere wissenswerte Informationen über Funktionsweise, Einsatzgebiete und Potenziale der RFID-Technologie, sowie Zu Daten- und Verbraucherschutz.

Gerne beraten wir Sie im Vorfeld der RFID-Installation, welche Geräte für einen schnellen Leseprozess oder die Erfassung eines großen Datenvolumens vorteilhaft sind und zeigen Ihnen bereits realisierte Anwendungen vor Ort.

Wo wird RFID eingesetzt?

Die Einsatzbereiche von RFID-Systemen ist nahezu grenzenlos. Oft wiegen sich die mittel- und langfristigen Einsparungen schnell gegen die kurzfristigen Implementierungskosten auf:

  • Zutrittskontrolle
  • Überwachung auf dem Transportweg
  • Container-, Paletten- und Behälterkennzeichnung
  • Materialverfolgung
  • Diebstahlschutz
  • Optimierung des Materialflusses
  • Inhaltskontrolle geschlossener Behälter
  • Textilkennzeichnung, Wäscherei

Alles aus einer Hand, was Sie zur erfolgreichen Umsetzung einer RFID-Lösung benötigen

  • Kompetente Beratung zur optimalen Auswahl der RFID-Komponenten
  • Prüfung der technischen Machbarkeit vor Ort
  • Durchführung einer Kosten-/Nutzenanalyse
  • Alle benötigten RFID-Komponenten
  • Komplette Systemintegration (Hard- und Software, Installation, Inbetriebnahme, Schulung)
  • Softwareentwicklung und Programmierung der erforderlichen Programme
  • Praxistest mit den verschiedenen Hard- und Softwarekomponenten

RFID Lese- und Schreibgeräte

Mobile RFID | Lese- und Schreibsysteme

Je nach Einsatzbereich gibt es die Möglichkeit zwischen stationären, also fest installierten oder mobilen RFID Lese- und Schreibsystemen, die eine flexible Erfassung vor Ort ermöglichen. Stationäre RFID Lese- und Schreibsysteme kommen oft bei sogenannten Scannertoren im Warenein- und Warenausgangsbereich zum Einsatz. Mobile RFID Lese- und Schreibsystem hingegen übermitteln ihre Daten mittels einer Dockingstation oder über Funk. In diesem Fall kümmern wir uns auch um die eventuell erforderliche WLAN-Infrastruktur und führen eine Funkausleuchtung bei Ihnen vor Ort durch. Lassen Sie sich von uns beraten, welche Variante bei Ihnen am wirkungsvollsten ist.

Stationäre RFID | Lese- und Schreibsysteme

RFID Drucker

Mit einem speziellen RFID-Drucker können Sie sicher und bequem Ihre eigenen RFID-Etiketten erstellen. Der von Ihnen gewünschte Text oder Barcode wird wie gewohnt im Thermotransferverfahren auf dem Etikett angedruckt. Gleichzeitig wird der im Etikett implementierte RFID-Transponder mit den Daten codieren und verifiziert.
RFID Drucker gibt es in vielen verschieden Größen und Varianten. Diese Drucker lassen sich problemlos in bereits bestehende Büro-, Lager-, Fertigungs- und Logistikanwendung integrieren.

RFID Etiketten

RFID-Etikett

Wir führen Etiketten mit einem integrierten Transponder, in vielen verschiedenen Größen, Farben und Formen. Diese Etiketten können Sie mit einem RFID-Drucker in herkömmlicher Form mit Barcode und Text bedrucken und gleichzeitig den Transponder codieren. Wenn sich für Sie kein spezieller RFID-Drucker rentiert, übernehmen wir gerne den Aufdruck der Daten für Sie, wie beispielsweise Firmenname, Logo, Barcode, etc.

RFID Hard-Tags

Ist für Ihre Anwendung ein RFID-Etikett nicht geeignet, gibt es RFID Hard-Tags. Hier befindet sich der Transponder in einem robusten Gehäuse und ist somit geschützt gegen Aufprall und Erschütterungen und bestens in einer rauen Umgebung einsetzbar. Auch für ungewöhnliche Anwendungen gibt es RFID Taglösungen, wie beispielsweise RFID Nageltransponder für Holztransporte oder spezielle Transponder für Metalle.

RFID Software, Programmierung, Systemintegration

Programmierung

Zum individuellen gestalten Ihrer RFID-Etiketten führen wir eine Auswahl an Etiketten-Software. Gerne übernehmen wir darüber hinaus auch die kundenspezifische Anwenderprogrammierung. Unsere erfahrenen Softwareentwickler und Programmierer übernehmen die komplette Entwicklung, Programmierung und Systemintegration Ihrer RFID-Anwendung.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns